. .
  • German
  • English
  • Spanish
  • French
  • Dutch





SSI e-learning


PADI e-learning


Der Geschenkgutschein von Big Blue Diving

Die Big Blue Diving Werkstatt

Revision der Tauchausrüstung


Haitauchen im
Palma - Aquarium

...........................................


shuttle service


Specialty "Wracktauchen"

Wer sollte an diesem Kurs teilnehmen?

Ob es sich um Wracks handelt, die absichtlich versenkt wurden, um „aquatischen Lebewesen“ und Tauchern als künstliches Riff zu dienen, oder ob sie Ergebnis eines Unglücks sind, Wracks sind immer so etwas wie faszinierende Fenster in die Vergangenheit. Schiffe, Flugzeuge und auch Autos unter Wasser sind beliebte Objekte, um sie zu erkunden sich an den Lebewesen zu erfreuen, die sich dort angesiedelt haben. Jedes Wrack bietet vielerlei Gelegenheiten, um irgendetwas Besonderes zu entdecken, um vielleicht sogar ein Mysterium aufzuklären, das dieses Wrack umgibt, oder um etwas zu erspähen, was andere Taucher übersehen haben. Der PADI Spezialkurs „Wracktauchen“ ist populär, weil er dem Taucher ganz besondere Abenteuer bietet; dass dabei verantwortliche Praktiken beim Betauchen von Wracks erlernt und beachtet werden, ist selbstverständlich.

Wenn du mindestens 15 Jahre alt bist und brevetierter PADI Adventure Diver bist oder über ein höheres Brevet verfügst, kannst du am PADI Spezialkurs „Wracktauchen“ teilnehmen.

Was wirst du lernen?

Es gibt vielerlei Arten von Wracks; einige davon sind gesetzlich geschützt, um ihre historische und kulturelle Bedeutung zu bewahren. Dein Training beginnt mit einer Besprechung der Richtlinien und Verfahrensweisen, um Wracks mit dem gebotenen Respekt zu erkunden. In vier Tauchgängen wirst du dann Folgendes lernen:

  • Sicherheitsaspekte für das Navigieren an Wracks und das Erkunden von Wracks.
  • Wie man sich einen Überblick über ein Wrack verschafft und eine Karte davon erstellt.
  • Verwendung von Leinen und Reels (Leinenrollen), um auf sichere Weise in ein Wrack hineinzutauchen und beim Erkunden des Wracks als Orientierung zu dienen.
  • Techniken, um keine Sedimente aufzuwirbeln, um nichts am Wrack zu zerstören und um seine „aquatischen Bewohner“ nicht zu stören.

 

Mindestalter:

15

Voraussetzungen:

Adventure Diver

Theorielektionen:

1

Freiwassertauchgänge:

4

Tiefenlimit:

Variiert je nach Alter

 

 

 

 

 

 

 

zurück